Serienempfehlung (5): Electric Dreams

Die Serie Electric Dreams (Amazon Prime) basiert auf zehn Kurzgeschichten von Philip K. Dick, einem der bekanntesten US-amerikanischen Science-Fiction-Autoren. Jede Folge hat jeweils eine abgeschlossene Handlung.

Die Episoden orientieren sich lose an der jeweiligen Kurzgeschichte; die eine oder andere künstlerische Freiheit hat sich der Drehbuchautor also schon genommen (dies nur als Hinweis für diejenigen, die die Geschichten vielleicht schon gelesen haben). Optisch ist die Serie (natürlich) auf der Höhe der Zeit – sowohl technisch (FullHD) als auch was die filmische Gestaltung angeht. Das ist alles auf Spielfilmniveau. Inhaltlich fallen die Geschichten sehr unterschiedlich aus. Von der knappharten Dystopie bis zu mehr oder weniger „nur“ Psychostories ist alles vertreten. Nicht alle Episoden haben mir gefallen aber emotional gepackt haben sie mich ausnahmslos.

Prädikat: Sehenswert!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s